Biografie

Daniel Ahlert


Daniel Ahlert studierte Mandoline und Barockmandoline an der Musikhochschule Köln/Wuppertal bei Prof. Marga Wilden-Hüsgen, wo er mit Konzertexamen abschloss. 1992 gründete er zusammen mit der Gitarristin und Lautenistin Birgit Schwab das Duo Ahlert & Schwab. Seitdem verfolgt Daniel eine internationale Karriere als Solist und Kammermusiker.

Daniel erhielt 1984 seinen ersten Unterricht auf der Mandoline und begann zwei Jahre später auch mit Unterricht auf der Violine. Schon 1986 gab Daniel sein Debutkonzert in seiner Heimatstadt Bergkamen. 1988 trat er mit dem Mandolinenkonzert von Antonio Vivaldi zum ersten Mal mit Orchester auf. Es folgten erste Konzerte im europäischen Ausland.
Erste Preise als Solist gewann Daniel Ahlert 1993 beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert und 1996 beim "13. Concours national Luxembourgeois pour Jeunes Solistes". Auf diesen Wettbewerb folgten Rundfunkaufnahmen mit Werken von Ludwig van Beethoven und Raffaele Calace bei Radio 100,7 in Luxembourg.

Daniel Ahlert spielte u.a. mit dem Ensemble Notabu, den Duisburger Philharmonikern, dem Concilium Musicum Wien und wurde vom Slowakischen Kammerorchester unter Bohdan Warchal als Solist für eine Konzerttour durch die Slowakei eingeladen. Er trat mit der kanadischen Sopranistin Barbara Hannigan auf und spielte das Mandolinenkonzert von Antonio Vivaldi beim Aqua Musica Festival in Amsterdam und beim Holland Festival Oude Muziek in Utrecht. Seit 2018 konzertiert Daniel Ahlert auch regelmäßig mit León Berben (Cembalo und Tafelklavier).

2018 erschien bei Claudio Records die CD „Elan Valley“, auf der Daniel mit der Ersteinspielung des ihm gewidmeten Konzerts für Mandoline und Streichorchester des britischen Komponisten Barry Mills zu hören ist.

Daniel Ahlert unterrichtet im In- und Ausland auf Meisterkursen, an Musikschulen und Universitäten das Fach Mandoline. Um das Repertoire der Mandoline zu erweitern, arbeitet Daniel Ahlert mit Komponisten aus der ganzen Welt zusammen, die Musik für ihn schreiben. Er spielte die Uraufführungen von Konzerten und Solowerken u.a. von Ernesto Cordero (Puerto Rico), Jürgen Meyer-Metzenthin (Deutschland) und Michalis Andronikou (Canada).
Nach ersten eigenen Kompositionen in seiner Jugend hat Daniel inzwischen über 30 Werke komponiert. Sie sind beim kanadischen Verlag Les Productions d'OZ veröffentlicht.

Außerdem beschäftigt sich Daniel Ahlert mit dem historischen Mandolinenspiel und der Erforschung und Aufführung alter Quellen und vergessener Literatur. So hat Daniel beispielsweise als Erster nach Jahrhunderten die Technik zur Herstellung des Kirschbaumborken-Plektrums rekonstruieren können.

Daniel spielt die Neapolitanische-, Mailänder- und Cremonische Mandoline und das Liuto cantabile (Bassmandoline).

Repertoire

Daniel Ahlert



Mandoline Solo

Raffaele Calace (1863-1934)
Preludio Nr.15, Op. 151

Richard E. Voorhaar (*1951)
Caprice (2020)

Jürgen Meyer-Metzenthin (*1955) Tanz der Chimäre (2004) Aufnahme: YouTube

Jonathan Jackson (*1961)
7 Preludes
Daniel Ahlert (*1973)
Suite Girafe (2010)

Michalis Andronikou (*1977)
The Second Coming (2021)


Liuto (Bassmandoline) solo

Raffaele Calace (1863-1934)
Preludio Nr.8, Op. 104


Mandoline und B.c.

François Couperin (1668-1733)
Les goûts-réunis (1724)
-Cinquiéme Concert

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Sonate D-Dur
Aufnahme: YouTube

Ranieri Capponi (?-1744)
Sonate Nr.5, A-Dur (1744)

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Sonata de chiesa Twv 41:g5
Aufnahme: YouTube

Domenico Scarlatti (1685-1757)
-Sonate Nr.53, d-Moll (1742)
-Sonate Nr.55, d-Moll (1742)
-Sonate Nr.56, G-Dur (1742)
Aufnahme: YouTube (Sonate Nr.54)

Esprit Philippe Chedeville (1696-1762)
Sonatille Cinquieme Op.6
Aufnahme: YouTube


Mandoline und Laute

Sylvius Leopold Weiss (1687-1750)
-Concert F-Dur
-Sonate Nr.6 B-Dur
-Sonate Nr.14 g-Moll
-Sonate Nr.20 d-Moll (1719)
Aufnahme: CD "Weiss und Hoffmann", Naxos 2007 (Sonate 14 und 20)


Mandoline und Liuto (Bassmandoline)

Raffaele Calace (1863-1934)
Gran Duetto Nr.2, Op.71


Mandoline und Gitarre

Henrik Rung (1807-1871)
4 Duetti (1871)

Pablo de Sarasate (1844-1908)
-Romanza Andaluza Op.22, Nr.1
-Playera Op.23, Nr.1

Frederik Rung (1854-1914)
Frederik Rung (1854-1914)
4 Duetti (1871)

Carlo Munier (1859-1911)
Capriccio Spagnuolo Op.276

Raffaele Calace (1863-1934)
-Polonese Op.36
-Novelletta Op.95
-Mazurka da Concerto Op.126
-Elegia Op.131
-Romanza senza parole Op.134
Aufnahme: CD "Raffaele Calace", Musicom 1999 (Op.36, 126 und 131)

Vittorio Monti (1868-1922)
Czardas (1904)

Mario Castelnuovo Tedesco (1895-1968)
4 Caprichos de Goya Op.195

Astor Piazzolla (1921-1992), Argentinien
„Angel“

Yehezkel Braun (1922-2014), Israel
Sonata (2004)

Ivan Shekov (*1942), Deutschland
"Suite Mediteran" op.77 (2001)
Aufnahme: CD "Nowhere left to go", Antes Edition, 2004

Ernesto Cordero (*1946), Puerto Rico
Desde mi balcón (2009)

Claude Engel (*1948), Frankreich
"Minstrels" (2002)
Aufnahme: CD "Nowhere left to go", Antes Edition, 2004

Barry Mills (*1949), GB
At Dawn we Depart (2019)

Thomas Schmidt-Kowalski (1949-2013), Deutschland
-"Romeo und Julia"-Fantasie G-Dur, op.82 (2000)
-"Variationen über ein eigenes Thema" op.92 (2003)
Aufnahmen: CD "Chilli con Tango", Antes Edition, 2000 (Op.82)
CD "Nowhere left to go", Antes Edition, 2004 (Op.92)

Tom G.Febonio (*1950), USA
Sueño - five pieces after Goya Op.70 (2019)

Jaime M. Zenamon (*1953), Brasilien
"Chilli con Tango" op.89/2 (1999)
Aufnahme: CD "Chilli con Tango", Antes Edition, 2000

Jeffrey Harrington (*1955), USA
Caprichos buen viaje (2019)

Jürgen Meyer-Metzenthin (*1955), Deutschland
"Sphinx" (2002)
Aufnahme: CD "Nowhere left to go", Antes Edition, 2004

Jay Gordon (*1956), USA
-"Daimonelix" (2004)
-Listening Point (2016)
Aufnahme: CD "America!", Naxos, 2012 (Daimonelix)

Mark Delpriora (*1959), USA
"Ruins" - Sonate (2010)
Aufnahme: CD "America!", Naxos, 2012

Raffaele Bellafronte (*1961), Italia
Running after the dream (2008)

Jonathan Jackson (*1961), GB
-Mala noche (2021)
-Vacanze romane (2021)

Mina Kaiser (*1962), USA
-"Den lille Havfrue" (2004)
-The Fates (2006)
-"Hallucination for two" (2015)
Aufnahme: CD "America!", Naxos, 2012 (The Fates)

Timothy Dwight Edwards (*1962), USA
"strange attractor" (2005)
Aufnahme: CD "America!", Naxos, 2012 (Daimonelix)

Rikuya Tereshima (*1964), Japan
Egloga Seconda

Asako Miyaki (*1967), Japan
"Pas de deux" (2001)

Ciarán Farrell (*1969), Ireland
Bravissimo! (2021)

Nickos Harizanos (*1969), Griechenland
- Danse Mystique Op. 170 (2014)
- Tzigane (2014)

Pierre Thilloy (*1970), France
Caprichos Op.243 (2020)

Stefan Weisman (*1970), USA
"5-4-2" (2017)


Mandoline und Klavier

Johann Nepomuk Hummel (1778-1837)
Grande Sonata C-Dur (1810)

Pablo de Sarasate (1844-1908)
-Romanza Andaluza Op.22, Nr.1
-Playera Op.23, Nr.1

Carlo Munier (1859-1911)
Capriccio Spagnuolo Op.276

Raffaele Calace (1863-1934)
-Leggenda Op.22
-Polonese Op.36
-Danza die Nani, Op.43
-Pavana Op.54
-Novelletta Op.95
-Mazurka da Concerto Op.126
-Elegia Op.131
-Romanza senza parole Op.134
Vittorio Monti (1868-1922)
Czardas (1904)

Enrico Marucelli (1877-1907)
Capriccio Zingaresco


2 Mandolinen

Heinrich Konietzny (1910-1983)
Etalon II (1971)

Yasuo Kuwahara (1946-2003)
Sky blue Flower


Mandoline, Violine und B.c.

Carlo Arrigoni (1697-1744)
Sonate e-Moll


2 Mandolinen und B.c.

Giacomo Merchi (1726- ca. 1800)
6 Trios Op.9


4 Mandolinen

Daniel Ahlert (*1973)
-Quartett (2010)
-Die Sternkreiszeichen (2013)


Mandoline, Gitarre und Orchester

Radamés Gnattali (1906-1988), Brasilien
Suite Retratos für Mandoline, Gitarre und Streichorchester


Uraufführungen

Kompositionen, die vom Daniel uraufgeführt worden sind (alphabetisch geordnet)


A

Daniel Ahlert (*1973), Deutschland
Titel: Quartett für 4 Mandolinen
Komponiert: 2010
Uraufführung: 5.8.2010 in Herzogenrath

Titel: Suite Girafe für Mandoline
Komponiert: 2010
Uraufführung: 24.7.2011 in Schwerte
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: Fantasie et la Fustemberg für Mandoline
Komponiert: 2011
Uraufführung: 1.1.2012 in Bochum

Titel: 6 Variationen über "Nel cor piu non mi sento" für Mandoline 
Komponiert: 2020
Uraufführung: 27.6.2021 in Viersen

B

Heinz Benker (1921-2000), Deutschland
Titel: Partita Vellicata für Mandoline
Komponiert: 1997, Daniel Ahlert gewidmet
Uraufführung: 15.2.1998 in Wuppertal
Verlag: Pan Verlag

C

Nestor de Hollanda Cavalcanti (*1949), Brasilien
Titel: "Um Gringo no Choro" für Mandoline
Komponiert: 2002, Daniel Ahlert gewidmet
Uraufführung: 2.5.2004 auf Langeoog

Ernesto Cordero (*1946), Puerto Rico
Titel: Concertino Tropical für Mandoline und Streichorchester
Komponiert: 1998
Uraufführung: 29.6.2002 in Piestany/Slowakei, mit dem Slovakischen Kammerorchester

Titel: Meditación für Mandoline
Komponiert: 2010
Uraufführung: 20.7.2014 in Herzogenrath

H

Jeffrey Hoover (*1959), USA
Titel: "Inner Rhythm" für Mandoline
Komponiert: 2006, Daniel Ahlert gewidmet
Uraufführung: 15.4.2007 auf Langeoog

M

Jürgen Meyer-Metzenthin (*1955), Deutschland
Titel: "Tanz der Chimäre" für Mandoline
Komponiert: 2004
Uraufführung: 9.7.2005 in Herongen
Aufnahme: Youtube

Pressestimmen


(Ipf- und Jagstzeitung, 9.11.2015)

"Ein Virtuose auf der Mandoline"

(Harzkurier 20.1.2010)

Daniel Ahlert bedankte sich mit Klangbildern, die an atmosphärischer Dichte kaum zu übertreffen sind.

Kompositionen von Daniel Ahlert




Titel: Skalensystem für die Mandoline, Band 1 & 2
Komponiert: 1998-2006

Titel: La Folia für Mandoline und Gitarre
Komponiert: 2007
Uraufführung: 4.7.2007 in Herzogenrath

Titel: 6 Capricen für Mandoline
Komponiert: 2009
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: 12 einfache Stücke für Barockmandoline
Komponiert: 2009-2010

Titel: Repetitionsetüden für die Mandoline
Komponiert: 2009-2010

Titel: Quartett für 4 Mandolinen
Komponiert: 2010
Uraufführung: 5.8.2010 in Herongen

Titel: Suite girafe für Mandoline
Komponiert: 2010
Uraufführung: 24.7.2011 in Schwerte
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: Études miniatures zoologiques für Mandoline
Komponiert: 2010
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: Preludien, Tänze und Fantasien für Barockmandoline
Komponiert: 2010

Titel: Arie e Danza für Mandoline und Bass
Komponiert: 2011
Uraufführung: ?

Titel: Fantasie et la Fustemberg für Mandoline
Komponiert: 2011
Uraufführung: 1.1.2012 in Bochum

Titel: Katzenmusik für Mandoline
Komponiert: 2011
Uraufführung: 2.7.2014 in Bochum
Titel: Fantasia 1 & 2 für Mandoline
Komponiert: 2011

Titel: 5 Episoden für Mandoline
Komponiert: 2011
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: Drei Etüden für Mandoline
Komponiert: 2012
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: 4 Episoden für 3 Mandolinen
Komponiert: 2012

Titel: Duos für Barockmandoline
Komponiert: 2012

Titel: Sonate für Barockmandoline und Bass
Komponiert: 2012
Uraufführung: 9.11.2012 in Höhenkirchen

Titel: Tremolo Etüden für Mandoline
Komponiert: 2013

Titel: Die Sternkreiszeichen für 4 Mandolinen, Band 1
Komponiert: 2013
Uraufführung: August 2013 in Herzogenrath

Titel: Sonata in D für Barockmandoline
Komponiert: 2013

Titel: Purple für Mandoline
Komponiert: 2014
Uraufführung: 8.6.2015 in Bochum
Titel: Capriccio für Mandoline und Gitarre
Komponiert: 2014
Uraufführung: 19.8.2014 in Frankfurt

Titel: Fantasie über ein ganz bestimmtes Thema für 2 Mandolinen
Komponiert: 2015
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: Capriccio für Mandolinenorchester
Komponiert: 2015

Titel: Landscapes für Mandoline
Komponiert: 2017

Titel: 3 Aquarelle für 3 Mandolinen
Komponiert: 2016-2019

Titel: Summertime für Mandoline und Geige
Komponiert: 2018
Uraufführung: 10.7.2019 in Bochum

Titel: The Ever Changin Moon für Mandoline
Komponiert: 2019
Verlag: Les Productions d'Oz

Titel: Doppelgriff-Etüden für Mandoline, Band 1 & 2
Komponiert: 2008-2020

Titel: Notturno & Requiem für Gitarre
Komponiert: 2011/2020
Verlag: Les Productions d'Oz
Presse: allclassicalguitar

Titel: Thema con Variationi für Mandoline
Komponiert: 2020

Titel: 6 Variationen über "Nel cor piu non mi sento" für Mandoline
Komponiert: 2020
Uraufführung: 27.6.2021 in Viersen

Titel: Predator Suite für Mandoline
Komponiert: 2021

Rekonstruktionen
Silvius Leopold Weiss ((1687-1750)
Titel: Sonate 20 in d für Laute und Mandoline
Titel: Sonate 14 in g für Laute und Mandoline
Titel: Concert in F für Laute und Mandoline
Titel: Sonate 6 in B für Laute und Mandoline

Søffren Degen (1816-1885)
Titel: Trois Pièces für Mandoline und Gitarre

Edward Elgar (1857-1934)
Titel: Serenade für Mandoline und Gitarre

Giuseppe Pettine (18)
Titel: Christmas Song Op.13 für Mandoline und Gitarre

Orchestrierungen
Raffaele Calace (1863-1934)
Titel: Danse Fantastique für Liuto cantabile und Mandolinenorchester



Kontakt

Duo Ahlert & Schwab GbR
Espenweg 40
59192 Bergkamen
Fon: +49 (0)2307 4381635
e-mail: duo (at) ahlert-schwab.de